Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 10. Mai 2013

Es tut gut, wenn man Freunde hat

Jeden Morgen bringe ich Ben und zwei Nachbarjungen zu Fuß zur Bushaltestelle am Ende der Straße, wo der gelbe Bus um kurz nach halb 8 Uhr vorbeikommt. Fotos vom Donnerstag:



Die meisten Kinder aus unserer Neighborhood werden morgens zur Schule gefahren, da wir nur 5 Minuten von der Schule entfernt wohnen. Mittags kommen aber dann fast alle mit dem Schulbus heim, denn dann ist immer eine ewig lange Autoschlange vor der Schule mit den wartenden Eltern.

Marina, eine Freundin, die ich schon kenne, seit wir in den USA leben, bringt ihre 2 Kids immer mit dem Auto zur Bushaltestelle und anschließend "zwingt" (lol) sie mich fast jeden Morgen auf ein halbes Stündchen zu ihr. Ich kenne sie schon aus unserer Zeit als wir in der Appartmentanlage lebten, denn sie wohnte auch da. Ihr Sohn war schon damals in Ben's Klasse. In etwa zur gleichen Zeit kauften wir beide ein Haus in dieser Neighborhood und unsere Jungs kamen zufällig schon wieder in eine Klasse.

Die halbe Stunde morgens bei Marina tut mir immer sehr gut, lol. Oft esse ich mit ihr ein kleines Frühstück oder trinke was, während wir angeregt über Gott und die Welt sprechen. So in etwa sieht mein Frühstück bei ihr aus, rechts Hot Chocolate mit Marshmallows dazu ein Räucherlachsbrot, oder links Orangenssaft und dazu Schoki.



Foto oben: Das ist Marina's süßer Hund, der ganz aufgeregt zu Hause darauf wartet, daß wir kommen und mit ihm spielen.

Gestern morgen auf dem Heimweg von Marina:



Gestern Abend waren wir noch draußen auf der Straße mit ein paar Nachbarinnen am Quatschen, während die Jungs alle in einem der Gärten Fußball spielten. Da ergab es sich ganz spontan, daß wir uns mit Marina und ihren Kids verabredeten, zusammen zum Dinner zum "NY Hibachi Buffet" (http://nyhibachibuffet.com/) zu gehen. Gesagt getan und wir hatten einen herrlichen Abend:


Ben war am Mittwoch beim Friseur und da hatte ich mich direkt anstecken lassen und habe am Donnerstag einen neuen Haarschnitt bekommen (siehe Foto rechts). Ich habe ein ganzes Stück von der Länge abschneiden lassen. Jetzt kann der heiße Sommer kommen:

Am Dienstag hatte ich mich mit einer deutschen Freundin in Hickory getroffen und wir waren in der Mall bummeln. Auf dem Weg dahin genoß ich den Anblick von meinem geliebten Carolina Blue Sky:



In der Mall habe ich ein paar Fotos gemacht von Dingen, die mir so ins Auge fielen:



Wir hatten viel Spaß und uns wieder viel zu erzählen. Es tut einfach immer wieder der Seele gut, sich mit Freunden auszutauschen. Als Auswanderer in einem neuen Land weiß man Freunde um so mehr zu schätzen.

Kommentare:

  1. Hallo!!

    ich liebe dein Blog!! Man kan sehen, wie das Leben von einer Au Pair jeden Tag läuft!

    Ich habe auch ein blog (aber es ist in Spanisch) trotzdem ich zeige dir es!
    http://entierrasajenas.blogspot.com/

    Schreib weiter! ;)

    Un saludo!

    AntwortenLöschen
  2. Hi hedda,

    ja so ein morgendlicher plausch und dazu lecker frühstück, herzhaft, gesund und na ja... kakao mit marshmallows und pralinen..... und das noch vor 8:00... ach egal... hauptsache ihr beiden habt spass und davon bin ich überzeugt. frauen haben sich ja immer etwas zu erzählen :) und kann ein tag besser starten ????

    die fotos aus der mall... etwas klein, aber sehr interessant. die schuhe, wer kann darin laufen??? aber die farben teilweise, sind doch auch schon fast neon, ist ja gerade in D "voll in" ;)
    ich finde den spruch schön: perfect gift to go.... was ist heutzutage nicht "to go" ?!

    quatschen in der nachbarschaft und spontane verabredungen zum essen, klasse, kenne ich auch. spontane sachen sind eh die besten....

    lg

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Ruth, das ist ein netter Start in den Tag. Bin ja als Hausfrau schon meistens zu Hause und das bringt etwas Abwechslung in meinen morgentlichen Ablauf.

      Ja, du hattest mir gesagt, daß Neon in D sehr in ist und es war mir vorher hier überhaupt nicht aufgefallen und dann sah ich ein bisschen davon in der Mall. Ne, die Schuhe wären auch nichts für mich, sahen aber sehr cool aus.

      Löschen
  3. Du hast ein Leben! *g*
    (aber genug Hausarbeit & Co. hast du ja auch...)

    Die kürzeren Haar sehen super aus! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Anja, ich fühle mich auch sehr wohl mit der neuen Haarlänge ;-)!

      Ja, mein Alltag ist der typische Alltag einer Hausfrau, aber ab und zu gibt es immer wieder mal solche "Hochs" und die liebe ich natürlich. Wer würde das nicht, lol? Oh, gestern Abends waren wir zu siebt zur Girls Night Out = wieder ein Highlight ;-). Bericht folgt noch...

      Löschen