Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 17. Mai 2013

Viel los in den letzten Tagen

 In den letzten Tagen war einiges los bei uns, jetzt muß ich mal wieder einige Dinge in unserem Blog (für uns: Tagebuch) posten, bevor ich sie wieder vergesse.

Am vergangenen Wochenende hatte Tamara am Freitag eine Freundin zum Übernachten da und die blieb auch Samstag den ganzen Tag bei uns. So blieben wir mehr ums Haus herum und haben - was auch sonst - uns mal wieder um unseren Garten gekümmert. Rasen mähen, die Tomaten bekamen ihre Stöcke, an die wir sie angebunden haben. Wir haben die Weinrebe, den Fliederbusch und die Himbeeren geplanzt. Dann haben wir uns etwas um den Bereich vorne an der Straße bei unserer Mailbox gekümmert usw. So ein Garten macht genug Arbeit. So sah es dann aus bei uns:

Tamara und ihre Freundin saßen ewig so im Garten und unterhielten sich:        Wir haben aus lauter Neugierde schon ein erstes Radieschen aus der Erde gezogen und uns gewundert, wie groß es schon gewachsen ist.

Am Montag sind wir nach dem Abendessen zu Sweet Frog gefahren, da wir mal wieder Lust auf ein Frozen Yogurt hatten. Wir haben von dort ein Kärtchen und bekommen für jedes Eis einen Stempel und wenn man 10 x Eis hatte, dann gibt es das nächste kostenlos. Montags haben sie 'double day', da bekommt man für jedes Eis 2 Stempel, da lohnt sich das fur uns vier besonders. Lecker war es ...

Am Dienstagabend hatte Tamara eine Veranstaltung von Band und Guard in der Cafeteria der High School, ein "Awards Banquet". Sie sollten sich dafür schick anziehen. Wir waren alle dazu eingeladen. Jeder sollte etwas zu Essen mitbringen, da es vorher noch ein Dinnerbuffet für alle gab und danach die Preisverleihung.

Ich hatte Donuts von Krispy Kreme als Dessert mitgenommen. Ich hatte wieder einen Coupon, wo das zweite Dutzend günstiger ist und kaufte ein Dutzend für uns und eins für die Schule. Tamara bekam an dem Abend einen Award für "Outstanding Attitude":



Und so schick hatte sie sich dafür gemacht:

Ich staune selber, wenn ich sie so sehe, zu welcher tollen jungen Lady (15 J. alt) sie sich entwickelt hat. Wie die Jahre an uns vorbeigeflogen sind... Warum können sie nicht immer 2 oder 3 Jahre alt bleiben, lol?






Am Mittwoch war mal wieder ein Treffen mit 'meinen' deutschen Frauen (obwohl, eine Amerikaner ist ja auch dabei). Diesmal waren wir zu siebt. In fröhlicher Runde fuhren wir diesmal nach Charlotte. Wir bummelten bei Ikea, aßen dort zu Mittag und danach shoppten wir noch bei Trader Joe's, bevor es wieder heimging:



Die Schule läuft hier gerade so in den letzten Zügen. Nächste Woche Donnerstag ist offiziell der letzte Schultag. Tamara (9. Klasse High School) hat aber jetzt schon Ferien. Sie hatte am Dienstag und Mittwoch noch jeweils ein Exam zu schreiben und danach war für sie keine Schule mehr angesagt. Wer an den anderen Tagen kein Exam mehr schreibt, soll zu Hause bleiben! Ben hat seine zwei EOG-Tests (immer am Jahresende über den Stoff des Schuljahres) auch schon geschafft, aber die 'Kleinen' sollen noch bis zum letzten Tag gehen.

Am Donnerstag hab ich mich mit einer Deutschen in Hickory getroffen, die mich über unseren Blog gefunden hat. Sie leben auch schon seit 2 Jahren in der Nähe von Hickory. Wir hatten uns bei Atlanta Bread getroffen und haben uns für ein paar Stündchen toll unterhalten. Tamara wollte auch gerne mit, da sie so gerne zu Atlanta Bread geht. Sie hatte einen Latte und ein Erdbeerquarkteilchen und ich hatte ein 'richtiges' Lunch (wie Gabi auch) mit Suppe und halbem Sandwich:



Bei Atlanta Bread ist mir noch was passiert: Ich bestellte mein halbes Sandwich OHNE Zwiebeln und dann stellte ich fest, daß sie das diesmal vergessen hatten. Ich habe eine sehr, sehr, sehr große Abneigung gegen frische Zwiebeln und kann die nicht einfach wegschieben und alles andere weiteressen... Ich sagte Bescheid, was sie falsch gemacht hätten und typisch amerikanischer Service bekam ich zur Entschädigung direkt zwei halbe Sandwich und eine Tüte Chips dazu. Das nenn ich Service!

Tamara hat nun eeeeewig lange Sommerferien und sich vorgenommen, in diesen Ferien auch kochen zu lernen. In den letzten beiden Tagen haben wir direkt schon damit angefangen. Sie hat einmal ein chinesisches Pfannengericht gekocht und einmal einen Obstboden gebacken mit (dt.) Vanillepudding, Erdbeeren und Bananen (mit mir an ihrer Seite natürlich):


Beide Sachen sind ihr sehr gut gelungen und haben sehr gut geschmeckt und sie hat die Küche noch nicht in Flammen gesetzt, lol.

Kommentare:

  1. Wow, Tamara wird nun wirklich richtig fluegge... Nicht nur das sie aeusserlich schon so erwachsen aussieht - nun lernt sie auch noch kochen... Dazu hatte ich nie Lust und kann mich deshalb sehr, sehr gluecklich schaetzen, dass mein Mann so gern und gut kocht ;)
    Euer Garten sieht wirklich sehr schoen aus und wie es aussieht, koennt Ihr bald auch selbstgeernteten Salat essen! Super!
    VG aus OC California
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Wow Hedda....... euer Garten schaut jetzt aber mehr und mehr klasse aus. Wer hätte das gedacht, dass du mal so einen tollen grünen Daumen bekommst ....oder ihr alle ;-)!!

    Tamara schaut echt bezaubernd aus. Da ist der Papa aber mächtig stolz!

    Ja, welche Mama würde sich nicht ab und zu wünschen, dass die Zeit etwas langsamer läuft, und sie nochmal so klein wären ......da wo man sie so richtig knudeln konnte. Doch jede zeit hat seine sehr schönen Momente, und sie lassen sich sicherlich ab und an noch drücken. Jonas wird auch noch gerne mal geknuddelt.....wenn keiner schaut *lol*!!

    Tamara gefällt mir sehr beim Kuchen backen....ein richtig tolles Foto und so entspannt. Klasse Mädsche ..... !!

    Da war ja was los bei euch.....so ist es manchmal..... da kommen alle Termine zusammen!

    Bald habt ihr doch Ferien, oder?

    LG
    Claudia ......und einen ganz ganz tollen Samstag wünsche ich dir ** ;-)**

    AntwortenLöschen