Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 3. Dezember 2013

Unser Thanksgiving

Am vergangen Donnerstag war der große amerikanische Feiertag da: Thanksgiving. Da werden große Festessen gekocht und gemeinsam mit der Familie geschmaust. Traditionell wird ein Turkey zubereitet, aber wir haben dieses Jahr etwas anderes gekocht.

Wir haben in unserem ersten USA-Jahr (2011) ganz traditionell auch einen Turkey gekocht (siehe hier: http://unserlebenindenusa.blogspot.com/2011/11/unser-erstes-thankgsgiving-in-den-usa.html). Wir haben uns aber dieses Jahr dagegen entschieden, da es erstens einfach zu viel Fleisch für uns 4 ist und es zweitens nicht gerade unser Lieblingsfleisch ist. Tamara ißt das gar nicht, Ben nur sehr wenig und wir zwei Erwachsenen reißen uns auch nicht darum.

So entschieden wir uns also gegen Turkey und die Wahl für unser Festessen fiel auf Schnitzel. Das essen wir alle vier sehr, sehr gerne, d.h. es ist die perfekte Festmahlzeit für uns. Wie sich das - besonders an so einem Tag - gehört haben wir alle zusammen gekocht. Alle in der Küche beschäftigt:







Tamara bereitete den Nachtisch zu: Stracciatella-Creme (und es gab auch noch Marmorkuchen - kein Foto).







Es gab dann Schnitzel mit Zigeunersoße und mit Pilzrahmsoße:



Das war vielleicht lecker, yummie:



Und das war unser Thanksgiving-Festessen:









Das Wetter war herrlich und deswegen sind wir noch vor die Tür, um mal wieder ein paar aktuelle Fotos für die Oma zu machen:



Nach dem großen Essen haben wir uns pappsatt auf die Couch gekuschelt und einen Weihnachtsfilm geschaut. Später hatten wir dann doch noch Platz im Bauch für Popcorn zum Movie.

Kommentare:

  1. Ihr habt AMC-Töpfe, oder? ;)
    Die haben meine Eltern auch seit über 20 Jahren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig gesehen, Anja :-). Wir haben unsere AMC-Töpfe auch ca. genau 20 Jahre. Die waren damals ganz schön teuer, aber dafür halten sie auch sehr lange und sehen immer noch wie neu aus.

      Löschen
  2. Hallöchen hedda,

    wow, da habe ich aber viel nachzuholen gehabt....

    ich finde es vollkommen o.k., dass es bei euch "nur" schnitzel gab. so ein turkey sieht schon nach etwas aus, aber wenn er einem nicht so mundet.... ausserdem hattest du ja einen helfer, der dir die "doofe" arbeit beim schnitzelzubereiten abgenommen hat... den turkey hättest DU wahrscheinlich zubereiten müssen.

    wirklich schöne familyfotos am tisch, btw. essen sah auch sehr lecker aus, bekomme gerade hunger, vielen dank auch ;)
    und ihr habt euch alle in schale geworfen... sogar mit krawatte... nur dein gatte nicht ;) er trägt wohl unter der woche zu viel "schick" ;) ;) ;)
    selbstgemachte rahmsosse... respekt... war die andere auch selbst gemacht... jäger- und zigeunerschnitzel.... lecker.... mit pommes majo wäre es "optimal" aber pürree und brot/btöchen (so typisch ami ;) ) geht auch ....omg, kann man um 9:15 schon zur pommesbude ??????????

    den einen tag draussen noch kürbisse bei strahlendem sonnenschein und den nächsten tag schon lauter lichterketten...

    lg

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ein großer Feiertag für die Familie und da erwarte ich (lach) passend zum guten Festessen auch ein nettes Outfit von allen am Tisch. Helmuth trägt unter der Woche täglich Krawatte usw., der war davon entschuldigt ;-).

      Ja, die Soßen waren natürlich beide selbstgemacht, sowohl die Rahm- als auch die Zigeunersoße. Die gibt es hier nicht zu kaufen, ist ja was typisch Deutsches.

      Löschen