Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 23. Juni 2014

Es steht wieder!

Am Wochenende hat Helmuth sich um das Trampolin gekümmert, welches ein paar Tage vorher von einem Minitornado starken Wind etwas durch die Neighborhood gewirbelt wurde. So kläglich sah es danach aus, doch Helmuth war der Meinung, daß er es trotzdem wieder richten könnte:


So ging es am Samstag Step by Step und er baute es 'von Grund auf neu' wieder auf:


Um es dieses Mal bombenfest (hoffentlich!) am Boden zu halten, hat Helmuth den Haupteil des Trampolins im Boden verankert. Er hat das an 4 Stellen gemacht: 2 x mit einem Stahlseil und 2 x mit einem normalen Seil:



Wir sind der Meinung, daß die normalen Verankerungen der Füße des Trampolins nicht genug halten würden. Bei einem Wind, wie wir ihn diesmal hatten, hätte es die Beinstangen einfach auseinander gerissen und der untere Teil der Beine wäre mit der Verankerung am Boden geblieben und der Rest des Trampolins wäre doch weggeflogen.

Solche Ankerhaken hat Helmuth bei den Seilen benutzt:


Und weiter ging es mit dem Wiederaufbau. Die Schutzhüllen um die oberen Stangen waren komplett zerfleddert. Da mußte nun was Neues her und so kauften wir dafür Schwimmnudeln und polsterten die Stangen damit:


Und schon war das Trampolin wieder einsatzbereit:


Ben war nur am Anfang dieser Arbeiten dabei und hatte mitgeholfen, doch danach brachte ich ihn zum Geburtstag eines Freundes in die Indoor-Spielhalle "Hickory Dickory Dock". Die Kids hatten dort für den Rest des Tages einen Wahnsinnsspaß vor allem beim Laser Tag spielen. Hier 2 Fotos von der Feier:


Das ist Ben's Freund noch aus der Appartmentzeit (der mit Diabetes). Sie haben ein Haus am entgegengesetzten Ende von Hickory gekauft und wir brauchen ca. eine halbe Stunde bis zu ihnen, deswegen verabreden sie sich meistens nur in den Ferien:


Ben fuhr nach der Party sogar zu ihnen mit, da er dort übernachten durfte. Als ich ihn am Sonntagmittag heimbrachte, war er richtig happy, sein Trampolin 'in voller Pracht' da stehen zu sehen. Schnell ging er einen Freund holen und zusammen wurde das Tramplin im Härtetest ausprobiert:

Kommentare:

  1. toll, dass ihr es wieder hinbekommen habt :-). grad bei den preisen dafür.

    AntwortenLöschen
  2. prima, wir hatten hier auch Sturm, Nähe Düsseldorf wo es richtig schlimm war. In Düren wurden sogar drei Tornados gesichtet. Unser Trampolin ging auch schomal fliegen, da waren auch ein paar Stangen verbogen. Nun ist es aber entsorgt und die Jungs wollen nicht unbedingt ein neues.
    LG Silke

    AntwortenLöschen