Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 13. Juni 2014

School is over!!!

Für Ben ging es heute Morgen das letzte Mal im 5. Schuljahr in die Schule. Tamara blieb sogar ganz zu Hause. In der High School mußte man heute nur erscheinen, wenn man irgendwelche Exams nachholen muß.

Heute Morgen um halb 8 Uhr beim Schulbus:


Kurz danach bin ich auch zur Schule gefahren, denn um 8:30 Uhr fand dort die "Honors Assembly" in der Sporthalle statt.


Bei der "Honors Assembly" werden die Kinder, die besonders fleißig während des Schuljahres gearbeitet haben, mit Urkunden belohnt. Der Name des Kindes wird vorgelesen, man geht nach vorne, wo man seine Urkunde bekommt und einen Händedruck von der Direktorin. Ben hatte ein gutes Schuljahr. Er wurde gleich mehrere Male nach vorne gerufen:


Am Ende der Veranstaltung hat die Direktorin die Kinder wieder mit einem Lied in die Ferien verabschiedet:

Ben konnte danach direkt mit mir nach Hause fahren und war happy:
Er ist stolz, daß er so viele Urkunden bekommen hat:

Und nun, wie Ben sagt: "Let the fun begin!" 10 Wochen Sommerferien ...

Kommentare:

  1. Na dann wünsche ich schöne 10 Wochen Sommerferien. Wir haben noch ein bisschen, aber bald ist das Schuljahr auch geschafft.
    Toll, dass sind viele Urkunden........ immer wieder eine Motivation für die Kinder und super für das Ego ;-) Klasse Ben!!

    Viel Spaß euch allen und eine gute Zeit.

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Claudia. Wünsche euch auch, daß die Restschulwochen schnell vergehen und einen schönen Sommer.

      Löschen
  2. wuensche Euch einen tollen und entspannten Sommer :-)

    AntwortenLöschen
  3. Möchte auch mal wieder kurz hallo sagen.
    Da hatte ich eine Menge zu lesen, denn in den vier Wochen meiner InternetAbstinenz in China ist bei euch ja einiges geboten worden. Es ist schön zu lesen, dass ihr euch nach wie vor so wohl fühlt in eurer neuen Heimat. Ich wünsche euch eine schöne lange Sommerzeit mit viel Aktivitäten und viel Faulenzen, bin schon gespannt wo es in Urlaub hingeht, aber eigentlich wohnt ihr ja dort, wo andere Urlaub machen. LG Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Rita. Ihr seid ein paar tolle Weltenbummler, wo ihr euch so rumtreibt, lach... Das ist super, daß ihr die Gelegenheit gründlich ausnutzt, eure Tochter immer wieder in China zu besuchen.

      Löschen
  4. 10 Wochen... herrlich auf der einen Seite, schrecklich auf der anderen. Mein Großer jammert schon nach 3 Wochen wann die Schule wieder anfangt.:-) Ich wünsche Euch tolle Somemrferien. Ich bin sicher ihr geniesst sie in vollen Zügen.

    Wir warten noch immer auf den endgültigen Bescheid das wir ziehen. Die Leute von drüben haben anscheinend eine ziemliche entspannte Haltung. Und wir sitzen auf Kohlen und wissen gar nicht so recht was und ob was passiert. seufz!

    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Silke. Das ist ungewöhnlich, daß ein Kind sich beschwert, daß die Ferien zu lang sind, lach. Das machen wir Eltern sonst schon eher, wenn uns die Kinder (durch Geschwisterstreit z.B.) während den langen Ferien zu sehr nerven ;-).

      Die Ferien fliegen nur so an uns vorbei. Das war bisher immer so. Es gibt aber auch unheimlich viele Angebote, die man zur Ablenkung nutzen kann. Es gibt ein riesiges, riesiges Angebot von Summer Camps zur Auswahl. Der Bedarf ist auch aus dem Grunde groß, wenn beide Eltern arbeiten und die Kids irgendwie über den Sommer versorgt werden müssen.

      Summer Camps gibt es z.B. für jede mögliche Sportart: Soccer, Basketball, Football, Tennis usw., dann gibt es Camps im örtlichen College (wie z.B. Kunst Camps, Mathe Camps, CSI Camps, 'Cartoon-Mal-Camps' u.v.a.), Camps im örtlichen Science Center, Camps auf der Farm in der Art wie "Huckleberry Finn", Outdoor-Camps von den Boy Scouts (hat Ben 2 Mal gemacht), Camps von Tanzschulen, Gymnastikcamps, Camps vom YMCA .... Dann gibt es die sogenannten "Away-Camps", wo man die Kids für 1, 2 oder 3 (oder auch länger??) Wochen in ein Übernachtungscamp schickt. You name it - das Angebot ist riiiiiiesig!

      Für größere Kids wie Tamara, da nehmen viele einen Sommer Job (z.B. auch als Betreuer bei diesen Summer Camps) an oder machen wie Tamara ein Internship / Praktikum. Zu diesem Praktikum wird man von der High School verholfen. Tamara hat die Bücherei dafür gewählt, vor 2 Jahren hat sie dort schon mal ein Praktikum gemacht.

      Dann gibt es aber auch viele andere Angebote über den Sommer, die die Ferien versüßen. Die Kinos haben 1 x pro Woche spezielle (sehr verbilligte) morgendliche Vorführungen, die Büchereien haben auch schon mal kostenlose "Movie Time" oder auch andere (kostenlose) Treffen wie z.B. genannt "Mad Science". Ich würde euch auch raten, daß ihr sobald ihr in den USA seid, euch Büchereikarten macht. Dort kann man nicht nur kostenlos Bücher ausleihen, sondern wie gesagt, diese kostenlosen Angebote mitmachen, Hörbücher u. DVDs ausleihen. An Freitagabenden gibt es hier in einem örtlichen Park und bei der örtlichen Uni an einigen Abenden im Sommer kostenlos "Family Movie Time under the Stars". Dieses 'Freiluftkino' besuchen wir dann immer gerne.

      Ich kann mir vorstellen, wie ungeduldig ihr auf einen endgültigen Bescheid wartet. Solche Dinge ziehen sich oftmals hin. Die scheinen nicht zu wissen, was für eine große Entscheidung das für eine ganze Familie ist, lach! Aber es ist auch wirklich so, daß die Leute hier eine sehr viel entspanntere Haltung haben in gewissen Dingen im Alltagsleben, wo uns die "deutsche Ungeduld" ganz schön quält. Aber wenn man eine Weile hier gelebt hat, dan gewöhnt man sich das so langsam auch an und merkt, daß das Leben so viel einfacher sein kann...

      Ich drücke euch die Daumen, daß es bald endgültig für euch losgeht.

      Löschen