Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 27. Juni 2013

Spielen, Friseur, Shoppen und erste Fahrstunde

Die Ferientage plätschern so vor sich hin. Ben verbringt viel Zeit mit Spielen mit seinen Freunden, mit täglichem Hüpfen auf dem Trampolin oder auch einfach mal mit einem Buch:



Unser Gemüsegarten zeigt sich weiterhin sehr ertragreich:



Tamara hatte heute ihre erste Fahrstunde. Die Fahrstunden werden von einer Lehrerin der High School angeboten, die extra nur dafür angestellt ist. Die Theoriestunden hat sie auch schon in der High School gemacht und jetzt ging es endlich mit Fahren los. Der ganze Spaß kostet uns gar nichts!

Ich fuhr sie um 11 Uhr zur High School, von wo es für sie dann hinter dem Steuer von diesem weißen Toyota Corolla weiterging (Foto rechts):

Als ich sie vier Stunden später an der gleichen Stelle abholte, war sie ganz euphorisch und happy. Es hat ihr super Spaß gemacht, selber zu fahren. Sie waren 3 Mädchen und wechselten sich immer wieder ab und natürlich ging es wohin: sie fuhren zu McDonalds, um dort Mittagspause zu machen ;-).

Die nächste Fahrstunde hat sie morgen. Dann lernen sie, wie man parkt, wendet und das Rückwärtsfahren.

Bei Ben war es mal wieder Zeit für einen Haarschnitt und ich habe ein paar luftige Sommerteile für mich geshoppt:



Jetzt sind wir bereit für den baldigen Urlaub ...

Kommentare:

  1. Hi Hedda,

    Mensch, dein Gemuese begeistert mich. Wie oft habe ich versucht, in Deutschland Paprika zu ziehen und immer hat das bloede kalte Regenwetter in Norddeutschland alles kaputt gemacht.

    Aber wir sind ja jetzt auch im sonnigen Sueden, nur der Garten fehlt noch, aber fuer den haetten wir im Moment ja sowieso noch keine Zeit.

    Viele liebe Gruesse an dich und deine Familie
    aus dem sonnigen San Angelo
    Elisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Elisa. Wir sind auch begeistert, wie alles im Garten wächst. Bei euch im heißen San Angelo wäre vielleicht der Regenmangel ein Problem für den eigenen Garten, was man natürlich mit regelmäßig gießen ausgleichen kann.

      Löschen
  2. Ach, die Fahrstunden werden auch von der Schule, bzw. Fahrlehrern übernommen? Ich dachte immer es gäbe in Amerika keine Wirklichen Fahrstunden bei Lehrern, sondern die Kinder würden mit ihren Eltern zu Hause in deren Autos üben und Eltern könnten einfach so "Fahrstunden" geben... Tja, war wohl etwas naiv den ganzen Filmen zu glauben.... Und als ich drüben war, kannte ich auch keinen der einen Führerschein gemacht hat (außer mir und ich brauchte ja keine Fahrstunden mehr), den ich hätte fragen können ;D

    Viel Spaß Tamara weiterhin! Auto fahren macht doch vorallem am Anfang richtig Spaß!

    LG Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Judith, ich glaube, man könnte wirklich nur mit den Eltern üben und dann die Prüfung machen gehen (wenn man es denn schafft, lach). Erlaubt ist es, aber diese Theorieklassen und die Fahrstunden, die die Schule anbietet, sind einfach nur als zusätzliche Hilfe gedacht.

      Löschen