Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 21. Januar 2014

Unser langes Wochenende

Unser 4-Tage-Wochenende war mit vielen netten (kleinen) Dingen gefüllt. Unter anderem war ich am Samstagabend mit ein paar Freundinnen nett aus (siehe http://unserlebenindenusa.blogspot.com/2014/01/girls-night-out.html).

Das Wetter war wieder sehr angenehm und Helmuth und Ben warfen ein paar Körbe:



Wie das meistens bei uns so ist, dauerte es nicht sehr lange und es kamen noch ein paar Jungs angelaufen, um mitzumachen:



Auch das Trampolin blieb nicht verschont:



Am Sonntag waren wir das erst Mal im "Wild Wok Asian Bistro" zum Lunch. Es war sehr lecker und hier waren wir ganz gewiß nicht zum letzten Mal:


Ben hatte am späten Sonntagnachmittag wieder ein Indoor Soccer Game. Diesmal spielten sie gegen "England" und haben wieder gewonnen. Sie haben bisher in dieser Season 4 Spiele gespielt und glücklicherweise immer gewonnen.



Helmuth hat nochmals etwas Fleisch im Smoker geräuchert. Er hat diesmal dicke Rippchen geräuchert, die wieder yummi gut schmecken. Wir lieben geräucherte Sachen:


Am Montag - dem Martin Luther King Day - hatten wir es richtig angenehm warm mit knapp über 17° C. Die Jungs aus unserer Neighborhood haben den Tag genossen mit viel Draußensein, wie z.B. Fahrrad fahren:


Dann wurde viel Fußball gespielt:



Von morgens um 10 Uhr bis abends gegen halb 6 Uhr wurde nur gespielt. Mal bei dem Einen und mal bei dem Anderen im Garten und natürlich auch mal im Haus, denn Computerspiele usw. stehen natürlich auch immer hoch im Kurs:


Das Wochenende hatte so viel Fun- und Spielzeit für Ben, so daß er heute Morgen gar nicht so richtig Lust auf Schule hatte, lach. Er hat aber eine ganz kurze Schulwoche, denn für ihn ist nur am Dienstag und Mittwoch Schule und dann hat er schon wieder frei. Am Donnerstag und Freitag sind "Teacher Workdays" und dann sind auch schon die 2. Nine Weeks für ihn over.

Tamara muß diese Woche gar nicht zur Schule, denn an diesen beiden Schultagen sind die Nachschreibtermine für verpaßte Exams. Sie ist schon fertig mit Exams schreiben und darf (soll!) die ganze Woche zu Hause bleiben. So ein kleines bisschen wurmt das Ben schon, daß er in die Schule muß und seine Schwester nicht ;-).

So schön sah es heute Morgen (Dienstag) wieder aus:

Blick heute Morgen von der Bushaltestelle aus
Unsere kleine Sackgasse
Von unserem Backyard aus
Am Montag hatten wir noch gute 17° C und heute am Dienstag nur noch 8° C. Über den Osten der USA sollen wieder Schneestürme ziehen. Wir bekommen aber keinen Schnee ab, sondern wieder nur etwas von der Kälte zu spüren.


Tamara genoß heute (an ihrem freien Tag) das gute Wetter und ging durch unsere Neighborhood spazieren. Mittags wurde sie von ihrer Freundin abgeholt und sie fuhren zu Subway lunchen und danach etwas Shoppen. Später fuhren sie dann zu einem Basketball Game ihrer Schule, das in einer anderen High School in Hickory stattfand:

Kommentare:

  1. Hi hedda,

    das ist ja unverschämt euer wetter. 17 grad und die kids sind schon wieder in kurzen sachen draussen. dieser wechsel zwischen warm und kalt find ich schon nervig. kann es nicht einfach ein bisschen winter sein und dann warm mit steigerung zum heiss bis zum nächsten winter.... aber ergal, man muss einfach jeden schönen tag zwischendurch ausnutzen bis es dann endlich warm bleibt ;)
    wir hatten hier gestern ein paar flöckchen, sind aber zum glück nicht liegen geblieben.

    sind tamara und ihre freundin allein shoppen gefahren. darf die freundin schon allein? aber es dauert ja nicht mehr lange, dann darf tamara auch allein fahren. ist doch so bei euch, schon mit 16 oder?

    wow, helmuth kann aber hoch springen ;)

    lg

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ruth, du denkst ganz anders als wir hier in NC ;-). Wir genießen jeden extra warmen Tag und ärgern uns eher, wenn es zu kalt wird. Unsere Winter hier sind mild und daran sind wir alle gewöhnt. Tagsüber scheint so gut wie täglich die Sonne und die hat eine ungemeine Kraft. Deswegen haben wir hier auch im Winter meist (gefühlte) warme Temperaturen.

      Unser KÄLTESTER Monat ist der Januar. Durchschnittliche Tagestemperatur ist dann 48°F (= 8,9°C) und durschnittlich nachts 29° F(=minus 1.7°C). Tagsüber bei über 8°C und Sonne fühlt sich das sehr angehm an, erst wenn die Sonne weg ist, ist es (für uns) eklig kalt. Wir sind es gewöhnt, daß es eher warm als kalt ist und empfinden das gar nicht als nervigen Wetterwechsel, wenn es mal einen Tag so sehr hochgeht wie am Montag mit 17° C.

      Ich besitze nur einen gestrickten Pullover und kaum langärmlige Oberteile. Die Anschaffung lohnt sich gar nicht, lol. Ich trage fast nur T-Shirts und wenn es dann mal zu kalt wird, dann kommt halt noch ein Strickjäckchen o.ä. im Lagenlook dazu ;-).

      Das Wetter in unserer Gegend ist einer der ganz großen Pluspunkte, warum wir das Leben hier so sehr mögen. Eine Stunde von uns weg in den Bergen gibt es genug Schnee und Kälte, wenn wir Lust danach hätten, lach.

      Tamara und Kristen waren erst alleine unterwegs. Das Mädchen ist ein Jahr älter als Tamara und hat seit kurzem ihren 'echten' Führerschein. Später haben sie dann die Mom von Kristen getroffen und die ist dann zu dem Basketball Game gefahren, da Kristen's Bruder in dem Team spielt.

      Den Führerschein zum Fahren nur in Begleitung kann man hier mit 15 machen und dann mit 16 J. den 'echten' Führerschein. Man muß ein Jahr seinen ersten Permit haben, um ausreichend geübt zu haben, bevor man den richtigen bekommt. Tamara hat ihren Permit erst mit 15 1/2 gemacht, also darf sie erst mit 16 1/2 den richtigen machen. Damit haben wir es aber gar nicht eilig, lach. Es gibt auch viele Eltern, die ihre Kinder weiterhin nur mit dem Permit in Begleitung fahren lassen. Das ist auch versicherungsmäßig die günstigere Variante.

      Löschen