Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 16. Februar 2015

Die Ruhe vor dem Sturm

Es ist mal wieder soweit und ein arktisch kaltes Unwetter mit Schnee und Eis kommt in unsere Richtung. Für unsere Gegend hier im Süden ist das sehr ungewohnt und deswegen wird wie immer ganz viel Panik gemacht. Hier gibt es selten Schnee und schon wenn eine dünne Staubschicht Schnee fällt, drehen hier alle durch. Die Schulen haben dann gleich zu, die Menschen bleiben zu Hause und gehen nicht zur Arbeit. Und davor werden in den Läden richtige Hamstereinkäufe gemacht. Vor allem Milch und Brot ist dann immer als erstes in den Läden ausverkauft. Dieses Bild beschreibt perfekt, wie man hier im Süden über Schneewetter denkt:


Das nächste Bild finde ich auch sehr witzig, aber auch zutreffend. So fühlt man hier im Süden bei der ersten Schneeflocke, die vom Himmel fällt:


Während man weiter oben im Norden bei Schnee total entspannt bleibt:


Es soll zwar nur wenig Schnee - ca. 5 cm - (und dann aber Schneematsch) runterkommen, aber es ist sehr, sehr kalt und alles wird gleich als Eis am Boden frieren. Da ist das Autofahren überhaupt nicht lustig! Vor allem hat hier im Süden keiner Winterreifen, es gibt kaum Schneeräumfahrzeuge und die Leute haben überhaupt keine Erfahrung, wie man bei so einem Wetter fahren muß. Die fahren alle ganz normal, wie sonst auch immer und landen natürlich in Null Komma Nichts im Nebenauto oder Graben.

So sieht die Meldung vom regionalen Wetterdienst von heute Morgen aus:

"No issues for your morning commute but snow should begin between noon and 3pm. Once snow starts falling at a decent clip, roads will go downhill VERY quickly. Snow continues throughout the afternoon but at some point it will change over to sleet and then freezing rain. Thinking as of now, is most of us will see around 2-4 inches of snow (see the map posted last night) before the ice packs that total down. The .2-.3 inches of ice on top of the snow will weigh down trees and power lines leading to some power outages. If we see more than .3 inches of ice then those outages could become a VERY serious problem. The precip should come to an end by early Tuesday morning. Some melting will occur during the day on Tuesday, but cold air moves back in and refreezes everything on Wednesday morning. I fully expect school closures or at least delays for Wednesday, and with the extreme cold and leftover ice, Thursdays will be in jeopardy too."


Heute schließen die Schulen unserer Kinder 2 Stunden früher (d.h. schon um 1pm), damit alle sicher zu Hause ankommen, bevor der Winterstorm losgeht. Was mit morgen ist, werden wir noch erfahren. Ich gehe von einem dicken Delay aus oder sogar gar keine Schule morgen.

Heute morgen beim Schulbuswarten in Mama's warmem Auto hatten meine Kids absolut keine Lust auf Mama's Fotografierlust, lach:


Ich war schon morgens um ca. 9 Uhr bei Aldi, um uns auch mit ein paar Vorräten einzudecken. Ich will bei den vorausgesagten Straßenzuständen nicht mehr freiwillig irgendwohin fahren, lach. Lustigerweise war noch reichlich Milch und Brot im Laden.


Die Temperaturen für diese Woche sind wirklich nicht schön - überhaupt nicht. Solche kalten Temperaturen haben wir hier noch nie erlebt, denn normalerweise haben wir hier immer milde Wintertemperaturen mit ganz viel Sonne und nicht so was:


Dabei sah es vor einer Woche noch so aus: 19 Grad am Sonntag und herrlich schön warm!!!


Und so sah Ben aus an jenem Sonntag (8. Februar):


But that's the South...

Kommentare:

  1. Dann wünsche ich Euch mal, dass der Strom nicht ausfällt! Das ist immer das Wichtigste!!

    Vielleicht kommt der Frühling ja bald zurück........hier könnte er auch mal endlich vorbeischauen....

    Viele Grüsse aus dem Tiefkühlfach!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe gestern noch mit meinem Sohn geskypt - er meinte die Nacht wird etwa 8 inches Schnee bringen; da bin ich ja mal gespannt, ob es ihm dann heute möglich war seinen Dienst bei der Feuerwehr anzutreten.
    Da hast Du ja ganz schön Vorräte eingekauft - recht hast Du.
    Ich kann Tamara und Ben sehr gut verstehen, dass sie so früh am Morgen keine Lust auf "Mama`s Fotografierlust" hatten; man weiß nie wie sie reagieren - aber genau das macht unser Leben ja so reich; ich beneide Dich fast ein wenig, dass Du die Kinder noch zu Hause hast; für mich war das die schönste und lustigste Zeit in meinem Leben - schade dass meine zwei Jungs schon flügge sind; aber die jetzige Zeit mit ihnen ist auch sehr interessant und aufregend - aber halt auf eine etwas andere Art;
    LG, Gabriele

    AntwortenLöschen