Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 17. Februar 2015

Mit Eis und Schnee

Das Wichtigste zuerst: Wir leben noch, sind nicht völlig eingeschneit und haben noch immer Strom, lach!

Gestern Nachmittag hat es nur sehr zögerlich angefangen zu schneien. Ben setzte sich extra mit seinem Buch ans Fenster, um zu lesen und seinen Reading Log dort zu machen. Er wollte nicht verpassen, wenn die "großen / richtigen" Schneeflocken kommen. Irgendwie kamen aber keine richtigen Schneeflocken, sondern es schlug dann um in Schneeregen bis Eisregen:


Die Wartezeit versüßte ich den Kindern mit einem guten Obstsalat als Nachmittagssnack:


Viele Firmen und Geschäfte schlossen schon früher. Jeder wollte schnell und sicher nach Hause kommen, bevor sich der Zustand der Straßen immer mehr verschlechterte. Bei den Minustemperaturen, die wir hatten, fror natürlich alles sofort fest. Da half auch nichts, daß sie ein paar der wichtigsten Straßen mit einer Art Salzlake vorpräpariert hatten. Helmuth kam natürlich erst zur gewohnten Zeit nach Hause und meinte, daß es sich nicht schlecht fahren ließ (wenn man es gewöhnt ist...). Erst macht er das Auto frei von Schnee und Eis, bevor er in die Garage reinfährt:


So sah es gestern um 6 Uhr abends aus - es ist zwar dünn, aber eisig:


Zum Abendessen gab es einen leckeren Nudelauflauf mit guten deutschen (Eier-)Nudeln, die ich gestern bei Aldi gekauft hatte:


Über Nacht fiel dann noch mehr Schneeregen und die Temperaturen fielen auf MINUS 5° C. Das war natürlich keine glückliche Mischung, vor allem wenn überhaupt nichts auf den Straßen geräumt oder gestreut wird. Und wir haben alle keine Winterreifen, da hier normalerweise auch nicht nötig.

Helmuth fuhr heute Morgen wie immer zur Arbeit, während sonst kein EINZIGES Auto aus unserer Neighborhood bewegt wurde. Die Leute bleiben heute einfach alle zu Hause und das wird vom Arbeitgeber geduldet.

So sah es kurz vor halb 8 Uhr morgens bei uns aus als Helmuth losfuhr - es liegt nur wenig auf der Straße, ist aber eigentlich alles ein vereister Schneematsch:


Unser Wetterdienst sagt:

"Very dangerous driving conditions this morning. Please do not travel unless you absolutely have to."

Ich rief die 511 an, um die Straßenverhältnisse abzufragen und bekam gesagt, daß in unserem County sowohl Interstate, als auch Highways und alle Main Streets mit Schnee und Eis bedeckten seien und man sollte zu Hause bleiben, wenn es keine Emergency wäre...

Meinen Mann beeindruckte das natürlich kein bisschen und er fuhr zum Job und kam glücklicherweise auch sicher dort an. Es werden heute sicherlich nicht viele dort zur Arbeit erscheinen. Genauso haben natürlich alle unsere Schulen heute GESCHLOSSEN, die große Mall in Hickory macht wahrscheinlich erst mittags auf, Marina läßt heute ihren Laden geschlossen, wie viele andere auch, usw. usf.

Eigentlich sollten heute unsere beiden Mülltonnen geleert werden, doch da kam schon der automatische Anruf, der uns informierte, daß sie es heute nicht schaffen, aber wir sollen die Tonnen dort stehen lassen, da sie sie wahrscheinlich 24 Stunden später leeren werden.

Kommentare:

  1. *bibber*, bei uns ist es eher ungewoehnlich warm gewesen. Sonnencremezeit!
    Ich sage mir immer wenn es so kalt ist, das ist gut so, denn dann stirbt viel Ungeziefer ab! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach sooo, und von dem Aufluaf nehme ich dann auch mal ne Portion! :) *magenknurr*

      Löschen
    2. Ihr seid nun mal sehr verwöhnt im sonnigen Kalifornien ;-)!

      Löschen
  2. ihh, da sind mir unsere knapp 20 cm Schnee lieber. Es ist wenig rutschig und die Strassen sind schon alle frei.
    Mein Mann hat es allerdings auch nicht beeindruckt, das gesagt wurde, das wir alle zuhause bleiben sollen. Lach!
    Die Kinder haben den freien Tag nun schon in vollen Zügen genossen und waren Schlittenfahren bei den Nachbarn unten auf unserer Strasse. Nun schlürfen wir heissen Kakao mit Marschmallows vor dem Kamin und schauen einen Film an! Solche besondere Tage mag ich irgendwie sehr!

    Liebe Grüße Silke aus PA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, 20 cm Schnee!!! Das ist 'ne ordentliche Ladung! Wir hatten ja nur eine minimale Menge an Schnee bekommen, aber durch die rekordverdächtigen Kältetemperaturen, die wir gerade haben, fror der zu einer soliden Eisdecke.

      Ich mag solche Tage mit den Kids auch gerne, aber eigentlich reicht uns das dann für einen Tag und gut ist ;-)!!! Unsere Kids hier im Süden sind den Schnee eigentlich nicht gewöhnt und ein Tag reicht ihnen völlig, um sich damit auszutoben und dann wollen sie "back to normal" und lieber Fußball oder Trampolin im Garten spielen.

      Löschen