Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 10. Februar 2015

Zurück aus Deutschland

Helmuth ist am späten Samstagnachmittag von seiner achtägigen Geschäftsreise wiedergekommen. Wir haben uns alle gefreut, daß er wieder da ist, da wir überhaupt nicht gewöhnt sind, daß er so lange weg von zu Hause ist.

Seine Geschäftsreise ging diesmal nach Deutschland, was natürlich toll für ihn war. Da er immer in die Gegend von D fährt, wo wir herkommen, läßt sich das super mit einigen Treffen von Familienmitgliedern und Freunden vereinbaren. Er flog am Freitagabend hier weg, so daß er schon am Samstag in D war und schon am Wochenende Zeit hatte, um Leute zu treffen. Ab Montag bis Freitag war er dann tagsüber in der Firma, aber jeder Abend war verplant mit vielen Verabredungen.

Direkt am Montagmorgen gab es dann dort eine ordentliche Menge Schnee mit totalem Verkehrschaos, denn die Räumdienste wurden "überrascht" von diesem Ausmaß an Winterwetter. Es fielen wohl einige Zentimeter Neuschnee. In unserer alten Heimat geht es immer schön hügelig rauf und runter, da macht das Fahren bei so einem Schneechaos richtig "Spaß". Helmuth hat aber (mit Verspätung) doch noch den Weg in die Firma geschafft, während viele andere Mitarbeiter ihr Auto tatsächlich irgendwo stehen ließen und den letzten steilen Hügel zu Fuß zur Arbeit gingen. Sein Mietwagen hatte glücklicherweise gute Winterreifen und er hat wohl das Fahren bei Schnee und Eis noch nicht verlernt, lach.

An dem Montag sah ich bereits bei Facebook viele Fotos von dem Wetterschaos, in dem Helmuth sich gerade befand. Ich war so froh, daß ich weit weg davon war. Ich mag überhaupt nicht mehr so ein Winterwetter und schon gar nicht mehr Auto darin fahren.

Hier zum Beispiel ein Foto vom Schulhof der früheren deutschen Grundschule unserer Kinder - die Kinder haben scheinbar ihren Spaß:


So sah es aus:


Und so sah die Hauptstraße in unserem alten Heimatort aus:


Auf der A 4 ging für einige Stunden gar nichts mehr / totaler Stillstand und die Leute hatten Zeit, Schneemänner und sogar gemütliche Sitzbänke zu bauen, lol (Foto von der Seite des regionalen Radiosenders):


Um das Wetter habe ich Helmuth ganz sicher nicht beneidet, aber bei manch anderen Dingen wie der konsumierten Currywurst, Jägerschnitzel, (deutschem) chinesischem Buffet, Essen im türkischen Restaurant, usw. war das anders, lach.

Helmuth hatte eine gute Zeit in D und einen vollen abendlichen Zeitplan. Er hat aber auch Zeit gefunden, einkaufen zu gehen, um viele Mitbringsel für uns zu holen. Auch unsere Familien haben ganz viel mitgeschickt, so daß sein Gepäck sehr gut gefüllt war. Darüber haben wir uns hier um so mehr gefreut. Als wir alles ausgepackt hatten, da sah unser großer Eßtisch so aus:


Guter deutscher Kaffee, viele Haribos, Bücher...


Curry-Ketchup, Nivea-Cremes, Lachgummis, mehr Haribos und Maoam:


Meine Mutter hatte extra noch Plätzchen für Tamara gebacken und mitgeschickt. Das sind ihre absoluten Lieblingsplätzchen und sie kamen sogar heil an:


Tamara liebt alles, wo ein Wolf drauf ist. Meine Schwester schickte ihr ein Shirt und einen Kissenüberzug:


Für Tamara das Götze-Trikot und für Ben das Neuer-Trikot:


Einige deutsche Bücher, Zeitschriften und Comics ("Die kleine Hexe" ist ein Lieblings-Kindheitsbuch für Tamara und wollte sie gerne wieder haben):


Füllfederhalter sind hier so gut wie unbekannt und besonders Tamara und ich schreiben viel damit. So gab es nochmals einen neuen Vorrat an Tintenpatronen:


Unsere Vorräte an deutschen Leckereien sind jetzt proppevoll, lach! Und keine Angst das wird jetzt nicht sofort gegessen. Das wird alles schön über die nächsten Monate "gestreckt". Wir haben immer noch einiges da von Helmuth's letztem Besuch in Deutschland im vergangenen August. Das wird natürlich als erstes verzehrt, bevor wir mit den neuen Leckereien anfangen. Wir kaufen aber hier selten Süßigkeiten, da wir die meisten amerikanischen Sorten nicht sehr mögen. Sie sind uns meist zu süß und riechen und schmecken zu künstlich.

Kommentare:

  1. Ohhhh Puddingpulver!!! Das vermisse ich auch! Wir kaufen auch nur wenig Suesses hier! Da geht es uns wie Euch! Und ich hoffe das wir auch ne Ladung im Sommer mitgebracht bekommen! Aber viel vermissen wir noch nicht. Und ja, Schnee will ich auch keinen, war genug nun! Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Silke, das sind viele Dinge, die man gerne mag, aber eigentlich könnte man auch gut ohne auskommen, lach! Aber wenn man schon die Möglichkeit hat, dann... Solche Mitbringsel aus D sind immer beliebt ;-)

      Löschen