Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Pumpkin Patch and Corn Maze

Etwas, was für die Amerikaner zum Herbst dazugehört, ist, eine Farm besuchen, wo man sich seinen Kürbis aussucht, eine Heuwagenfahrt macht und durch ein Maislabyrinth geht.

Am Samstagnachmittag haben wir das auch gemacht. Es war ein schöner sonniger Tag und perfekt für so einen Ausflug. Wir fuhren zu den Devine Farms, die nur ca. 15 Min. von uns entfernt sind.

Hier ein paar Fotos des Tages:


Das große Maislabyrinth
Verschiedene Schulen oder Organisationen hatten hier Vogelscheuchen gebaut und jeder Besucher bekam ein Los, um zu wählen, welches die tollste Vogelscheuche ist.


Ben fand diese Vogelscheuche besonders lustig *_*
Ben wählte für diese 'Fahnen-Vogelscheuche'
Tamara und ich wählten für diese Vogelscheuchen-Familie (im Babybettchen liegt ein gruseliges Skelett-Baby)

Damit fuhren wir eine große Runde über das Farmgelände...
Sieht wie ein echter Traktor aus, nicht wahr  ^_^ ?
Der Eintritt zur Farm war $ 5 und darin war die Wagenfahrt enthalten, Farmtiere schauen, 2 Labyrinthe (1 Acre und 9 Acre groß), Livemusik und viele kleine Spielmöglichkeiten (Hufeisenwerfen, Lassowerfen, Kuhmelken usw.). Gegen extra Bezahlung konnte man noch Ponyreiten, etwas zu Essen kaufen und Kürbisse kaufen. Die Kürbisse waren nicht teuer, der Preis ging je nach Größe von $ 1 bis $ 7.



Ben war besonders begeistert vom Kuhmelken. Er kehrte noch ein paar Mal hierhin zurück.


Die kleinen Kälber waren süß
Die Kids spielten 'King of the Mountain' - sie versuchten sich gegenseitig runterzuschieben ;-) und der King zu sein!

Es gab eine richtig gut zum Ambiente passende Livemusik. Die Jungs (und das Mädchen) der Band waren so typisch 'Rednecks', wenn ihr wißt, was ich meine. Es hat wirklich so gut zur Umgebung gepaßt: der Klang dieser typischen Musikinstrumente, die Art, wie die Jugendlichen sangen und die Texte der Lieder, wo es auch immer wieder mal um Jesus geht. So ist das halt hier in Southern USA!



Hier geht es rein ins 9 Acres (=3,64 Hektar) Maislabyrinth

Die Kinder wollten, daß wir die "Immer-Rechts-Gehen"-Regel beachten, um so den Weg aus dem Labyrinth zu finden. Was soll ich sagen, wir haben es tatsächlich geschafft, mit dieser Regel den Ausgang aus dem großen (und hohen) Feld zu finden! Es ist ganz sicher nicht der kurze Weg raus. Man geht immer rechts, auch wenn man in einer Sackgasse landet, immer an der rechten Seite weiter raus... Ben war Feuer und Flamme beim Labyrinth, er ist immer begeistert vorgelaufen.


Eingang zum kleinen (und niedrigen) 1 Acre Labyrinth (= ca. 4.000 m²)
Hier haben wir noch einen Kürbis gekauft (wir hatten ja schon 2 zu Hause)
Ben, mein Dekorateur <3

Kommentare:

  1. Ein Besuch beim Pumpkin Patch ist irgendwie ein "Muss" um den Herbst wenigstens so einzulaeuten (zumindest bei uns ;)
    Sieht wieder nach einer Menge Spass aus, die Ihr da hattet!
    Ich haette uebrigens auch die "Fahnen-Vogelscheuchen" gewaehlt!
    VG aus OC California
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tanja, kein Wunder mit dem "Muss" zum Herbsteinläuten ihr seid ja auch inzwischen 'richtige Amis' ;-)))!

      Löschen
  2. Oh das war bestimmt schön und Ben sogar noch in kurzen Sachen unterwegs, dass finde ich ja so beneidenswert. Wir überlegen ob wir nicht die Heizung anmachen. So gegen abend wird es frisch :-)

    Und Kürbis würden wir jetzt bei dem Wetter gerne als Süppchen löffeln, dass wärmt von innen *g*

    Sah aber nach viel Spaß aus und die Deko dort ist ja echt klasse!! Die Fahnenvogelscheuche fand ich auch echt gelungen.

    So ein Labyrinth gibt es hier auch, siehts du, dass hatte ich schon wieder vergessen! Wird wohl nicht mehr stehen bei uns.

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Claudia, die Sonne hat noch viel Kraft bei uns. Am Samstag habe ich mir mal wieder einen leichten Sonnenbrand im Gesicht (Nase) geholt ;-)!

      Löschen
  3. Mal ganz abgesehen davon, dass ihr sicher dort viel Spass hattet, nehme ich noch etwas ganz anderes wahr!
    BEN waechst dir ja bald ueber den Kopf! Tut ihr dem Kuhmist in die Schuhe? WOW! Respekt!
    Ich wuensche euch noch weiterhin einen schoenen Herbst! (Bei uns vorzugsweise mit Kuerbissuppe, Pumpkin Pie und Apple Cider (warm!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heike, das hast du gut erkannt! Auf dem Foto vor dem Eingang zum Maislabyrith fällt mir auch auf, daß man mich bald nicht mehr hinter ihm sehen kann. Wenn Ben so weiter macht, dann wird er echt riesig ;-). Unter seinen Freunden hier in der Neigborhood ist er der Größte, obwohl einige von ihnen älter sind als er.

      Löschen
  4. Hi hedda,

    bei dem ausflug wäre ich gern dabei gewesen, dass ist so "ländlich" und das mag ich....

    ich wäre allerdings nicht mit ins labyrinth gegangen, ich kann da die kids verstehen, dass sie sich an die rechts-regel halten wollten....
    wir haben hier in der nähe auch ein maisfeld, da gab es zum sommerferienende immer eine art abschlussparty mit lagerfeuer und im dunkeln, da konnte man dann mit taschenlampe oder auch ohne ins labyrinth und die krönung waren "geister", die einen erschreckt haben. ich bin da NIE mit rein. als lukas noch jünger war ist eddy mit rein und hinterher ist er mit seinen kumpels allein rein. wenn er etwas länger drin war, hab ich mir echt sorgen gemacht, dass er nieeeeee wieder rausfindet ;) das war richtig schön, nur leider ist es seit 2 jahren nicht mehr....

    ich hätte die vogelscheuche mit dem kariertem hemd gewählt, die neben der auch ben stand....

    ich will auch so ein kuh, die könnte ich mir in den garten stellen. ;)

    und Rednecks', ich kenn rednex mit dem song cotton eye joe, aber ich denke, dass das irgendwie das gleiche ist, auf jeden fall weiss ich, was du meinst...

    toller ausflug :)

    lg

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ruth, das Labyrinth war zwar sehr groß, aber ich hatte gar keine Bedenken, da wieder rauszufinden ;-). Die Farm hat bis abends um 9 Uhr auf, da kann man auch abends mit der Taschenlampe durch das dunkle Maisfeld...

      Löschen
    2. das wäre doch noch was, abends,wenn es schon dunkel ist ins maisfeld, wie wäre es mit halloween, vielleicht verirren sich ja ein paar vampire und werwölfe.....

      lg

      ruth

      Löschen
    3. Diesen besonderen Nervenkitzel kann man zur Zeit an den Wochenendabenden im SCarowinds erleben. Tamara war mit Helmuth am Wochenende da. Da kommen dann wirklich die irrsten, angsteinflößenden Gestalten, um einen zu erschrecken. Selber schuld, sage ich da, wenn man abends auf einen Friedhof, durch ein Maisfeld, in das 'Dead Inn' usw. geht... Nichts für mich, aber Tamara war - wie auch letztes Jahr - begeistert! Ich sehe mir zwar gerne mal Zombie-Filme (am liebsten die Serie "The Walking Dead") an, bin aber ansonsten ein echter Angsthase ;-)))!

      Löschen
  5. Der Pumpkin Patch Fieldtrip steht bei uns kommende Woche mit der Schule an. Wir hoffen, dass es nicht regnet *g*.

    Aber Eures sah cool aus, besonders all die Vogelscheuchen ;-).

    AntwortenLöschen