Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 25. Oktober 2012

You Have Been Booed!

Gestern Abend als wir spät nach Hause kamen, da lag etwas auf der Fußmatte vor der Eingangstür. Es sah nach einem kleinen Geschenk aus und daran hing ein großer Zettel mit der Aufschrift "YOU HAVE BEEN BOOED!" Wir waren total überrascht, was das bedeutet und so sah das Päckchen aus:


Wir fanden die Idee so süß!! Wir sind also 'secretly' gebooed worden von einem unseren Nachbarn! Wir sollen jetzt auch 2 solche Beutel mit den beiden dazuhörigen Zettel packen und secretly zu anderen Nachbarn liefern. Und den einen Zettel, wo drauf steht "WE'VE BEEN BOOED!" (siehe Foto unten), haben wir schon an die Tür geklebt, daß jeder weiß, daß wir schon überrascht wurden.


Und das war in dem Päckchen drin: ein paar Sticker, ein kleines Beschäftigungsheftchen und ein paar Sweets:


Ich finde das so eine tolle Idee. Ich habe die beiden Blätter kopiert und muß jetzt noch ein paar Kleinigkeiten dafür kaufen. Heute morgen haben wir mit Ben auf dem Weg zur Bushaltestelle schon beobachtet, daß 3 andere Häuser auch schon das Sign an der Tür kleben haben "We've been booed!". Ich weiß mit Sicherheit, daß Ben ganz aufgeregt sein wird, wenn wir mit unseren 2 Beuteln dann "secretly" am Abend durch die Nachbarschaft schleichen werden...

Ach ja und gestern Abend kamen wir so spät heim (halb 10), da wir mal beim Soccer Game der High School Schüler an Tamara's Schule waren. Das ist schließlich 'unser' Sport, den wir sehr gut kennen! Nach den ganzen Football Games an der High School war es mal Zeit, auch mal ein Fußballspiel zu besuchen. Es war ein sehr gutes und spannendes Spiel. Fred T. Foard spielte gegen die Hickory High School, was so ein bisschen der Erzfeind ist. Sie haben leider knapp in der Verlängerung mit 0:1 verloren, aber es war das letzte Spiel der Season und sie sind trotzdem in den Playoffs drin und das zählt. Ich habe auch fotografiert, die Fotos sind aber leider etwas unscharf geworden:



Vor dem Spiel gab es auch noch eine traditionelle 'Zeremonie'.  Es waren 4 Jungs von ROTC (=Reserve Officers' Training Corps) der High School da. Das ist so eine Militärklasse, die man während der High School auch belegen kann. Zwei Jungs hatten die Flagge dabei und die anderen beiden hatten ein Gewehr auf der Schulter. Sie marschierten in die Mitte des Feldes und dann standen natürlich alle auf und hielten die rechte Hand auf's Herz und die Nationalhymne wurde gespielt.

Kommentare:

  1. Das mit dem 'you have been booed' hab ich vor ein paar Tagen schon auf einem anderen Auswanderer-Blog gelesen. Das ist eine tolle Idee! Da würde ich auf jeden Fall mitmachen bzw. selbst so etwas mal starten. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hi hedda,

    das ist ja wirklich eine klasse idee. zum einen ist man total überrascht, was man da vor seiner tür findet und dann den spass den man selber hat, wenn man nachts oder am späten abend durch die gegend schleicht, um andere zu überraschen. I like ;)

    ich wünsche euch viel spass beim "durch die gegend schleichen" ;)

    lg

    euth

    AntwortenLöschen