Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Was in den letzten Tagen so bei uns los war...

... nichts besonderes Aufregendes war in den letzten Tagen bei uns los.

Am Freitagabend waren wir wieder beim Football Game an der High School und haben ganz besonders die Show von der Marching Band und Color Guard in der Halftime bewundert. Das war das erste Mal, daß auch die Mädels von Color Guard ihre Winteruniformen beim Spiel trugen. Hier marschieren sie wie immer im Gleichschritt auf's Feld:



Nach der Show fuhr Tamara direkt mit einigen anderen Mädels (insgesamt 13) von Color Guard weg. Sie wollten noch irgendwo etwas essen und den Abend zusammen verbringen. Die Mädels sind aus allen vier Jahrgangsstufen der High School, so daß einige von ihnen schon einen Führerschein haben.

Am Samstag mußte Tamara morgens schon wieder in die Schule, da sie erst Probe hatten und dann zu einer High School zwei Stunden entfernt von uns fuhren (irgendwo in den Bergen), wo sie einen Wettbewerbstag hatten. Die Wettbewerbe finden natürlich immer auf dem Footballfield statt. Sie brauchen den großen Platz. Sie kam abends ca. 11 Uhr wieder zu Hause an, müde aber auch sehr stolz, denn sie brachten mehrere Pokale mit. Es werden verschiedene Kriterien bei solchen Wettbewerben bewertet, unter anderem hatten sie den 1. Platz gemacht in der der Kategorie 'Drum Majors' (das sind die 2 Mädels, die dirigieren) und den 2. Platz in 'Visual Effect' (oder so ähnlich...), das ist die Show der Color Guard-Mädchen.

Während Tamara den ganzen Samstag unterwegs war, haben wir anderen drei uns auch eine schöne Zeit gemacht. Ben hatte erst noch ein Soccer Game und diesmal war es echt ein hartes Spiel, doch sie haben letztendlich doch mit 4:2 gewonnen. Bisher hatten sie also 3 Spiele in dieser Saison gespielt und immer gewonnen!

Nach dem Spiel ging es schnell nach Hause, daß Ben duscht und dann sind wir ins Outback Steakhouse lecker essen gefahren (http://www.outback.com/). Ben war so hungrig, er wollte am liebsten das Brot sofort 'fressen', als es serviert wurde. Dabei mag er eigentlich gar kein dunkles Brot! Dieses hier war noch ganz warm und mit der Butter dabei hat es ihm (und uns) super geschmeckt:


Ben hatte sich für Chicken Wings entschieden und sie waren wohl köstlich. Die Sellerie, die dabei waren 'durfte' aber der Papa haben ;-)!


Ansonsten hatten wir noch ganz zarte Baby Back Ribs und ein leckeres Sirloin Steak:



Später sind wir dann nach Charlotte gefahren in das Möbelhaus 'Rooms to go' und natürlich auch zu Ikea. Wir haben aber nur ein paar Kleinigkeiten gekauft, aber wir waren bei Ikea schon wieder Essen:



Bei Ikea gab es auch schon Weihnachtssachen zu kaufen:







Mir ist noch gar nicht danach, weihnachtliche Sachen zu kaufen. Bei uns fängt gerade die Herbst- bzw. Halloweenzeit an.

Kommentare:

  1. Outback Steakhouse ist einer meiner Favoriten! Yumm!
    Tamara ist ja super eingebunden! Vermisst ihr sie nicht manchmal? ;)
    Ich finde ja persoenlich immer, dass die Kids in den USA manchmal zu viel um die Ohren haben!
    Aber irgendwie kriegen die das dann immer organisiert! ICH haette das damals nicht gekonnt! *verneinenddenKopfschuettel
    LG aus LA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, daß viele Eltern hier in den USA es übertreiben und ihren Kindern zu viel 'Freizeitstress' aufzwingen. Da ist jeden Nachmittag irgendeine Sportart dran oder Klavier usw. ... Wir lassen das aber lockerer angehen, lach!

      Bei Tamara ist es so, daß sie eigentlich unser absoluter Stubenhocker war. Am liebsten immer nur zu Hause mit einem Buch, ihrem Ipod und / oder ihrem Laptop. Sie ging (meiner Meinung nach) zu wenig weg. Jetzt durch Color Guard ist sie nun plötzlich zeitlich sehr eingebunden und genießt es auch. Sie bleibt deswegen zweimal die Woche nach der Schule bis 6 Uhr da, hat freitags immer die Football Games und jetzt seit neuestem fast jeden Samstag eine Competition. ABER die Football Saison ist Ende Oktober schon wieder zu Ende und der letzte Wettbewerb ist am 3. November. Dann wird es wahrscheinlich wieder etwas ruhiger für Tamara...

      Ben macht nur Soccer und das reicht ihm auch. Ihm ist seine Spielfreizeit mit den Nachbarkindern einfach zu wichtig. Darauf will ("kann") er nicht verzichten, lach!

      Löschen
    2. Das hoert sich nach einem vernuenftigen Ausmass an!
      Wenn ich so drann denke, haben wir frueher auch viel gemacht!
      Tennis, Konditionstraining, Querfloetenunterricht.....Hmmm.....:)

      Löschen
  2. Oh lecker......das Brot hatten wir auch schon probiert*köstlich*. Das andere zeige ich Jonas besser nicht ;-).

    Ja und Tamara wird mal eine richtige Amerikanerin. Klasse und so erfolgreich....super. Wie die Kids es dort schaffen ist wirklich wahnsinn. Später haben die ja auch noch Jobs neben Uni und/ oder Schule. Doch trotz dem ganzen haben die immer noch Freizeit oder empfinden es als Freizeit und fun.

    Ha ha.....kommt nun doch auch etwas kühlere Luft ;-) Wir können auch noch immer im Tshirt laufen und nur morgens und abends eine leichte Jacke. Wird aber bald vorbei sein. Mal schauen wann wir die Heizung anmachen müssen.

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Claudia ;-). Tamara hat auch sehr viel Spaß bei ihrem neuen 'Hobby'.

      Na ja, so richtig kühl ist die Luft zum Glück noch nicht bei uns. Wir kennen es noch vom letzten Jahr. Diese angenehmen Temperaturen können noch lange bleiben. Jetzt z.B. ist es fast 6 Uhr abends und wir haben immer noch über 22° C. Ben spielt gerade mit den Nachbarkindern im Backyard Soccer, natürlich alle in T-shirt und Shorts...

      Löschen
  3. Chocolate Thunder from Down Under!!! Wo ist der Nachtisch? ;) Und das Brot ist wirklich super lecker. Und der Blue Cheese Wedge Salad... und die Sweet Potato Fries... ich bekomme Hunger :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beatrice, wir sind keine großen Nachtischesser ;-)!

      Löschen
    2. Liebe Hedda,
      ich bin überhaupt kein Nachtischesser... ich gehöre zu den wenigen Menschen, die nicht mal Eis richtig gerne mögen, und mit Puddings und ähnlichem Kram kannst Du mich jagen :) Aber der Chocolate Thunder im Outback ist der großartigste Nachtisch, den ich je gegessen habe. Der Brownie, das Eis, die Soße... sooo lecker. Allerdings bestellen wir uns immer nur einen für uns drei, das reicht locker. Es ist mir ein Rätsel, wie eine einzelne Person diese Menge in sich reinstopfen kann... vermutlich würde das mein Sohn aber durchaus schaffen ;)

      Löschen
    3. Vielleicht sollte ich den Nachtisch beim nächsten Mal auch probieren. Deine Beschreibung klingt sehr verlockend ;-). Meistens bin ich nach dem Essen schon so voll, daß ich mir doch keinen Nachtisch bestellen kann. Ich mag eigentlich Kuchen ganz gerne. Und ich gehöre genauso wie du zu denen, die nicht mal Eis so richtig verlockend finden. Der Rest meiner Familie ist da ganz anders, wenn es um Eis geht. Aber seit ich das erste Frozen Yogurt mit Obst probiert habe, hab ich doch ein Eis gefunden, das ich ganz gerne mal essen kann.

      Löschen