Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 8. April 2013

Am Wochenende viel Sonne genossen

Am Wochenende hatten wir wieder herrliches Wetter und waren viel draußen. Wir haben uns viel in unserem eigenen Garten aufgehalten. Ben war zeitweise am Spielen, hatte aber vorher auch geholfen und Tamara war am Rasen mähen:


Wir waren mal bei Wendy's essen und bekamen 3x kostenloses Chili (mit Coupon):



Wir haben Freitagabend zur Feier von Tamara's Rückkehr aus Atlanta den Grill angeschmissen und am Sonntagabend direkt nochmals gegrillt.

Es gab selbstgemachten Weißkrautsalat, Nudelsalat (= kleine Nudeln, die wie Reis aussehen), Nürnberger Bratwürstchen (von der dt. Woche bei Aldi), Hähnchenbrustfilets... Es sind noch so viel Reste da, daß ich heute nichts kochen brauche.

Am Sonntag waren wir ein bisschen bei Target und Walmart bummeln und sind danach in den Park gefahren, wo wir eine schöne Runde spazieren gingen:




Später bekam Tamara eine erste 'Fahrstunde' vom Papa. Hier in den USA darf man schon mit 15 den Führerschein machen, wobei man dann das erste Jahr nur in Begleitung von den Eltern fahren darf. Bisher hatte Tamara sich noch nicht sehr darum gekümmert, aber sie hatte auch wegen Winter Guard zu wenig Zeit. Da die Winter Guard Competition Season vorbei ist, hat sie jetzt mehr Zeit. Sie will sich jetzt in der High School zu den Theoriestunden anmelden. Die sind jeden Nachmittag nach der Schule und sie muß (glaube ich) 30 Theoriestunden machen und danach fängt sie mit den Fahrstunden an. Alle diese Stunden werden von der High School angeboten.

Tamara setzte sich schon mal auf dem Parkplatz des Parkes probeweise hinter das Lenkrad, aber da war zu viel los und deswegen fuhren wir zum Parkplatz der High School, wo sie dann einige Runden drehte und voll begeistert vom Autofahren war:


Ich hoffe, daß das noch etwas dauert mit dem Führerschein! Ich ganz besorgte Mama bin schon beim Zuschauen tausend Tode gestorben, schließlich hat das Auto 271 PS, aber sie machte es eigentlich ganz gut.

Kommentare:

  1. OH MEIN GOTT ....... Flip Flops ....i werd narisch!! Wie toll ist das denn!!

    Tamara und ihre Fahrstunde.....oh je ich kann dich verstehen. Aber mit Automatik ist es ja wirklich viel leichter. Ja irgendwann wird das Töchterlein alleine mit dem Auto unterwegs sein. Uh was ein komisches Gefühl, oder? ;-)

    Tamara hat übrigens sehr ausgelassen auf allen Fotos gelacht. Ihr ist der Ausflug wohl richtig gut bekommen.....klasse Mädel!

    Aber auch bei uns soll es am Wochenende bis zu 18 Grad werden :-)

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Wer bei diesen Bildern nicht neidisch wird, weil er selbst noch im kalten sitzt, der lügt. Ich jedenfalls bin neidisch, haha. Habe ich auch schon bei Tanja geschrieben. Na ja ich lebe eben im falschen Land. Ich denke aber ihr selbst wisst das zu schätzen immer so ein tolles Wetter zu haben. Oder gewöhnt man sich einfach dran und gut ist ? Ich würde jeden Morgen aufstehen und die Erde küssen und mich bedanken für so einen schönen Tag und dass ich da leben darf. Aber was soll's. War unsere eigene Entscheidung hier her zu ziehen. Leider hatte die Firma B. in den USA in einer warmen Gegend kein Angebot, lol. Das schlimmste ist geschafft, es kann nur wärmer werden. Da wünsche ich Tamara viel Spass bei ihren Lern und Übungsstunden. Wie Claudia schon schrieb, Automatik ist ja easy. Wir mussten noch richtig fahren lernen. Wobei wir in DE auch schon einen mit Automatik hatten. Einen Buick Century. War ein tolles Schiff. da waren hinten zwei Notsitze entgegen der Fahrtrichtung, da saßen meist die Kinder. Einmal fuhr uns die Polizei hinter her weil sie ja annahmen die Kinder sitzen im Kofferraum. Ha ha, haben wir gelacht. Als das Polizeiauto weit genug ran war um in unseres zu sehen waren sie ganz schnell weg. Denn alles war bestens. Alle waren angeschnallt auf ihren Sitzen. Ich habe den Kindern noch gesagt, winkt denen mal. Sorry, wenn ich jetzt deinen Blog "missbraucht" habe. Aber das fiel mir eben so ein. Hier in Nordamerika interessiert es niemanden wie und wo zu sitzt. Oder als Person hinten auf der Ladefläche vom Pick up. Zumindest auf dem Land wird dies locker gesehen. So, Schluß nun. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Petra, man gewöhnt sich schnell an das Gute, lach! Aber man freut sich trotzdem jeden Morgen neu über das gute Wetter und nimmt es nicht einfach als selbstverständlich hin, dafür haben wir zu lange im (verregneten) Westen von D gewohnt.

      North Carolina hat wirklich ein tolles Klima: 4 spürbare Jahreszeiten, milde Winter und nicht zu heiße Sommer (wir erreichen selten mal 100°F =ca. 38°C).

      Löschen
    2. Ich haeng mich hier mal dran.... ;)
      @ Petra - es ist genau wie Hedda schreibt: man gewoehnt sich dran, verweichlicht auch recht schnell und geniesst es doch noch jeden Tag. Wenn ich Bilder von dem schoenen Wetter poste, dann ist das nicht, um andere neidisch zu machen, sondern weil ich mich immer noch so daran erfreue!

      @Hedda - Daumen sind gedrueckt, dass Du den naechsten Abschnitt im Leben Deiner Tochter (Fuehrerschein) “gut” ueberstehst und Tamara immer unfallfrei den Spass am Fahren geniessen kann!

      Löschen
  3. Ein Kueken wird fluegge! ;)
    Schoene Sonnenbilder!
    LG aus LA
    H&M

    AntwortenLöschen
  4. Ja, wir Eltern müssen (ein Leben lang) unsere Kinder Schritt für Schritt loslassen. Der Führerschein ist dann wieder so ein Schritt...

    Autofahren lernen mit einem Automatik ist natürlich sehr easy im Vergleich dazu, wie wir mit dem Schaltwagen lernten, lach! Ich erinnere mich noch sehr gut an unsere Fahrstunden - wie oft fuhr man mit dem Auto an und es rumpelte wie ein bockiges Pferd, da man noch nicht gut genug mit Kupplung usw. zurechtkam. Oder wenn man das Auto mal wieder an einer Ampelkreuzung abgesoffen hatte...

    AntwortenLöschen