Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 29. April 2013

Eine gute deutsche Bratwurst

Am Samstag sind wir zu einem vor wenigen Wochen eröffneten deutschen Laden gefahren. Der 'Bavaria Deli' ist nur knapp eine Stunde von uns entfernt (wir sehen solche Entfernungen ganz anders als früher in D, da das Autofahren so entspannt ist). Es ist ein deutscher Metzgerladen mit Schnellimbiß.


Wir hatten Ben's Freund Christian mitgenommen, der ganz excited über German Food war, lol! Wir bestellten eine Bratwurst im Brötchen für jeden von uns und Helmuth hatte eine Currywurst. Wow, hat das geschmeckt und Christian schwärmte, daß German Food besser wäre als American.


Für diejenigen von euch, die in D leben, ist der Anblick der Köstlichkeiten auf den Fotos oben sicherlich völlig normal, für uns war es aber etwas SEHR Besonderes.

Wir bekamen allerhand zum Probieren angeboten und kauften auch noch ein paar Sachen zum Mitnehmen, aber nicht ganz so viel, denn wir waren erst vor kurzem im polnischen Supermarkt.

Wir kommen sicherlich bald wieder hierhin zurück, denn es lohnt sich. Christian und Ben haben auch auf der Heimfahrt nicht gemeckert, sondern sich gut mit iPad und Kindle beschäftigt:

Kommentare:

  1. Hi hedda,

    wie du schreibst, für uns in D lebenden, ist das ein "normaler" anblick. aber ich kann mich gut in eure lage versetzten.
    das ist doch toll, dass ihr den laden gefunden habt. also liegt jetzt D, polen und schweden nur eine autostunde von euch entfernt. wie klein doch die welt ist ;)
    der gute alte hela currygewürzketchup, bei uns auch ein grundnahrungsmittel. jetzt brauchst du deine currysosse nicht mehr selbst machen, obwohl die damals auch sehr lecker ausgesehen hat.

    ist das ein wunder, dass christian das deutsche essen besser schmeckt ? ;) ;) ;)

    lg

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vergessen: wird in dem laden deutsch bzw. byerisch gesprochen ?

      Löschen
    2. ;-) In dem Laden wird 'normales' Deutsch gesprochen, lol! Es arbeiten da 3 Deutsche und es war für uns sehr ungewöhnlich nach über 2 Jahren, etwas auf Deutsch zu bestellen.

      Löschen
  2. Hi Hedda, ich weiß wie ihr euch gefühlt habt, es ist ein Erlebnis. Wer hätte dies mal gedacht, dass wir uns o über deutsche Produkte freuen würden. Aber die Wurst ist nun einfach besser. Und der Christian hat es ja auch gleich erkannt. Der Junge hat Geschmack, haha. Wir kaufen ja auch öfter mal in den dt. Metzgereien ein. Oder europäischen. Wir haben in Winnipeg gleich mehrere verschiedene Läden. Auch eine dt. Bäckerei. Dann lasst es euch schmecken. Ich habe eben 2 Plätzchen aus eurem Versorgungspäckchen gegessen, lol. Da musste ich natürlich gleich wieder an euch denken. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Petra, ihr habt es gut in Winnipeg, daß ihr sogar eine dt. Bäckerei habt!

      Löschen
  3. Es geht halt nichts über eine gute Bratwurst ;-) Die schaute ja echt lecker aus. Zum Glück gibt es ja ein paar Geschäfte, die solche Leckereien anbieten.

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wahr, Claudia! So eine echte dt. Bratwurst ist ein wahrer Leckerbissen für uns im Ausland.

      Löschen
  4. Hallo!
    Ich verfolge nun Euren sehr interessanten Blog und schreibe nun einfach mal hier an aktueller Stelle herein.
    Erstmal wünsche ich guten Hunger gehabt zu haben bei der deutschen Bratwurst. ;-)
    Ich finde Euren Blog sehr interessant, da sich mir wohl auch die Möglichkeit bietet für meine Firma in NC zu arbeiten. Noch ist nichts sicher (habe mich auf die Stelle beworben, sehe aber gute Chancen), aber wenn, dann würde es Anfang 2014 losgehen für meine Frau und mich. Wir würden nach Shelby gehen, was nicht sehr weit von Euch entfernt ist.
    Mich würde daher auch interessieren wie es Helmuth beruflich so gefällt? Ist das Arbeitsklima gänzlich anders als in Deutschland? Wie haben sich die Arbeitszeiten geändert? (Da hört man ganz verschiedene Dinge)
    Wie war es mit Eurem Englisch zu Beginn, hat es sich schnell gebessert?

    Wäre auch schön mal was von dieser Seite zu erfahren. Ansonsten scheint es ja recht angenehm zu sein in NC und es gibt auch viele schöne Ecken und Dinge in der Natur zu unternehmen. Ich denke das Leben dort könnte uns auch sehr. Gefallen...
    Alles in allem scheinen die Lebenshaltungskosten sich ja in ertragbarem Rahmen zu halten und das Wetter ist doch viel besser als hier im Sauerland.
    Wie sieht es eigentlich mit Hunden und Wohnungssuche dort aus? Wir wollen gerne unseren Hund (33kg) mitnehmen.

    So, vielleicht höre ich ja mal was von Euch...viele Fragen, ich weiß...

    Gruß,
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michael, freut mich, daß du gerne unseren Blog liest.

      In der Tat, Shelby ist nicht sehr weit von uns entfernt, aber wir waren noch nie da. Ich wünsche euch, daß alles nach euren Wünschen klappt.

      Helmuth mag seinen Job sehr gerne. Das Arbeitsklima ist schon so ähnlich wie in D. Viele Amerikaner haben zwar schon im normalen Alltagsleben (und natürlich auch bei der Arbeit) eine andere Sichtweise / Einstellung, wie wir das aus D gewohnt waren. Daran muß man sich vielleicht erst gewöhnen, aber wir sind hier die Fremden im neuen Land und passen uns an.

      Helmuth's Arbeitszeiten sind ganz normal von 8 - 5 (40 Stunden / Woche). Was für uns Deutsche am Anfang ungewöhnlich war, ist, daß die Menschen, die hier in der Produktion Schicht arbeiten, immer nur eine Schicht machen, z.B. immer nur Früh- oder immer nur Spätschicht und nicht im Wechsel, wie wir das von D kannten. Aber das ist von Firma zu Firma sowieso unterschiedlich.

      Unser Englisch hat sich schon schnell verbessert. Am Anfang konnten wir halt nur, was man so in der Schule gelernt hat, aber wenn man in dieser Welt lebt, wo man nur Englisch um sich herum hört (TV, Einkaufen, Arbeiten, Schule), dann geht das eigentlich schnell. Die Amerikaner sind da nicht so pingelig und keiner lacht, im Gegenteil man wird überall für seine (vielleicht geringen) Englischkenntnisse gelobt.

      North Carolina ist eine tolle Ecke. Sehr gutes Klima, sehr viel Natur (Berge, Beach) in angenehmer Entfernung, Lebenshaltungskosten auch ok.

      Wir haben keine Erfahrung, wie es ist, wenn man einen Hund mitbringt. Was ich nur so mitbekommen habe, ist, daß man bei Anmietung eines Apartments ein Deposit zahlen muß pro Haustier. Kommt immer auf das Tier an. Ehrlich gesagt, sagt mir 33 kg bei einem Hund nicht viel darüber aus, wie groß er ist ;-)! Bei der Apartmentanlage, wo wir ein Jahr gewohnt haben, waren z.B. deutsche Schäferhunde nicht erlaubt. Die galten scheinbar als gefährlich...

      Löschen
  5. Danke für die Infos!
    Unser Hund ist mittelgroß, wohl so 45cm Rückemhöhe. Die KG Angabe habe ich getätigt, da ich das schon mal bei Property Rentals gelesenhabe als Angabe. Ein Deposit wäre kein Problem und als Kampfhund wird unser knuddeliger Mischlingshund wohl nicht eingestuft. Wir werden es sehen...

    Nun warten wir mal ob, ob ich den Job überhaupt bekomme...

    Schönes Wochenende wünscht Euch,
    Michael

    AntwortenLöschen