Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 4. März 2012

Nichts Spannendes

Bei uns war es am Wochenende ganz ruhig. Nichts Aufregendes ist passiert oder wurde unternommen...

Tamara hatte am Freitagabend einen Dance in ihrer Schule und wir haben sie gerne dahin gefahren. Als wir sie später wieder abholten, was sie ganz aufgedreht und glücklich. Es hat ihr mal wieder sehr gut gefallen...

Ben kam am Freitag Nachmittag wie immer vom Schulbus heim und fragte sofort, ob er noch zu seinem Freund Connor zum Spielen dürfte. Ich hatte mir zwar vorgenommen, ihn nicht spielen zu lassen, da er schon am Vorabend Halsschmerzen hatte, doch bin ich leider nicht standhaft geblieben und habe ihn gehen lassen... Er durfte dann für knapp zwei Stunden doch noch zu seinem Freund.

Als er später heimkam, hat er direkt den Schlafanzug angezogen und Abendbrot gegessen und als ich später Fieber maß, hatte er 38°C Fieber! Wir haben noch Ibuprofen-Fiebersaft aus D, den bekam er und dann ab ins Bett... Den ganzen Samstag hat er dann auf meine Anordnung hin im Bett verbracht. Er hat es aber genossen. Wir haben ein Tischchen neben sein Bett gestellt und dann durfte er im / am Bett essen, dazu Fernsehen schauen und sogar den kleinen DVD-Player hatte er da... Ich war ganz zufrieden, daß sein Körper sich gut ausruhen konnte und er fühlte sich immer besser und bekam auch kein Fieber mehr...

Den ganzen Sonntag hat Ben teilweise im Bett und teilweise auf der Couch im Wohnzimmer verbracht... Er fühlt sich schon sehr viel besser und wird morgen ganz normal zur Schule gehen... Ich bin froh, wenn er keine Schule verpassen muß!

Hier ein paar wenige Fotos vom Wochenende:




Die Bilder oben habe ich unterwegs in und rund um Hickory gemacht. Es war wieder so schön sonnig. Helmuth und ich waren nur alleine unterwegs. Tamara blieb zu Hause (in der Nähe vom Ben) und Ben hatte Helmuth's cell phone und hat mir zwischendurch getextet, wenn er etwas fragen wollte... Wir blieben aber nicht lange weg.

Das Foto vom Ben habe ich am Sonntag gemacht. Er sieht gar nicht krank aus, oder? Es ging ihm auch nicht sooo schlecht, ich wollte nur, daß er sich extra schont, um schnell wieder ganz gesund zu werden... Er hat sich gefreut, daß ich ihm am Wochenende einige Male ein Wassereis erlaubt habe ... das kühlte so schön den Hals.

Kommentare:

  1. Schoen, dass es Ben wieder besser geht - und so ein ganzes Wochenende im Bett/Couch ist auch nicht zu verachten .... ;) Zumal ich sicher bin, dass er ordentlich verwoehnt wurde!
    Ich "beneide" Tamara um die Erfahrungen, die sie hier in der Schule macht (mit School Dance etc.). Unsereins kennt das ja nur aus "Beverly Hills 90210" und das war immer sooo schoen anzusehen ;)
    Viele Gruesse aus OC California
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, "Beverly Hills 90210" das war auch "mein" Movie... Tamara sagt immer, daß sie ihre Schule und ihr Leben hier liebt, lach! Sie möchte nicht zurück nach D ... nur für Urlaub.

      Löschen
  2. Antworten
    1. Und dann auch noch Eis als ein "Muß", da medizinischer Zweck - heißgeliebt!

      Löschen
  3. Hi hedda,

    ruhe ist immer gut, da kann der körper sich selber heilen, das eis und die mütterliche pflege erledigen den rest.

    das foto mit dem speed limit schild, wo ist das? schöne strasse, sie alles so weit, nicht "gequetscht" aus in den usa. hier sind viele strassen so schmal, genau wir die parkplätze, dummerweise werden nur die neuen autos immer breiter.

    mach ruhig weiter fotos von eurer gegend, ich sehe mir die gern an, dann kann ich mir besser vorstellen, wie du so lebst.

    hoffe ben geht es wieder gut, um in die schule zu gehen. denn, wenn man morgens in der schule war, kann man am nachmittag auch wieder (draussen?) mit freunden spielen.

    lg

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut erkannt, Ruth. Das war genau die richtige Mischung: Ruhe für Selbstheilung, Eis und ganz wichtig die mütterliche Pflege!!

      Das Foto mit dem Schild "Speed Limit 45" ist etwas außerhalb von Hickory in einer sehr netten neighborhood. Also einfach irgendwo eine Landstraße. Ja, die Straßen hier sind weit und breit... Von anderen Deutschen haben wir gehört, wenn man das erste Mal nach D zurückkommt, daß dann alles noch viel enger und gequetschter aussieht.

      Löschen
  4. Antworten
    1. Danke Kerstin, Ben ist heute schon wieder in der Schule... Er hatte noch leichte Halsschmerzen, war aber gesund genug für die Schule ;-))).

      Montags ist Ben sogar etwas länger in der Schule, da er nachmittags noch Science Olympiad hat. Ich hole ihn dann um 4 ab und habe ihm schon gesagt, daß danach heute kein Verabreden ist, sondern wieder Ruhen, lach!

      Löschen
  5. Hallo Hedda,

    ich bin über Miss Winkelmann auf deine Seite gekommen und habe die letzte Woche ganz schön viel hier gelesen. Toller Blog und ich find wirklich spitze, dass ihr alle 4 so glücklich seid da oben. Ich war vor 3 Wochen ganz in der Nähe, fast neben Carowinds in Pineville weil wir dort eine Niederlassung der Firma haben. Ist echt ne schöne Gegend!!
    Sonnige Grüsse aus México!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, daß dir mein Blog gefällt! Ja, Carowinds ist ein Platz, wo wir oft hinfahren... Ende März fängt die season wieder an und wir haben wieder season passes...

      Mexico - wow, ihr habt es sicher immer schön sonnig!

      Löschen
  6. Hi Hedda, ich musste jetzt richtig schmunzeln über den Kommentar von Ruth mit den breiten Strassen. Da sieht man wie schnell der Mensch sich an alles neue gewöhnt. Für uns ist alles schon so normal geworden, man achtet auf viele Dinge gar nicht mehr so sehr. Ruth hat natürlich Recht. Alles ist größer und breiter in Nordamerika. Sogar die Menschen, lol. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mußte so lauthals loslachen von wegen "Alles ist größer und breiter in Nordamerika. Sogar die Menschen"!!!! Wo du Recht hast, hast du Recht, lach!

      Ja, man gewöhnt sich an alles Neue ... und merkt dann wohl eher den Unterschied nochmal, wenn man wieder mal in Europa ist...

      Löschen
  7. Hi hedda,

    ich nochmal. @ petra, finde ich nett, dass ich ausser hedda auch noch andere leser zum lachen bzw. schmunzeln bringen kann. ab und zu schaue ich auch auf deinen blog (durch hedda "gefunden")rein. übrigens herzlichen glückwunsch, dass ihr bei dem "hochzeitswettbewerb" gewonnen habt und zu eurem neuen familienmitglied (war just heute morgen auf deinem blog).
    sorry hedda, dass ich deine seite benutzt habe, hätte ich auf petras seite geantwortet hätte sie vielleicht nicht gewusst wer ich bin.

    petra, ich musste allerdings auch wegen deinem kommentar lachen, .... sogar die menschen.

    lg an euch beiden

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Ruth, dann begrüße ich dir schon mal hier als neuen Leser bei uns. Komm doch immer mal rum, dann freuen wir uns auch. Und über Kommentare freuen wir uns noch mehr. Allerdings kannst du nicht mehr anonym schreiben. Das hat aber auch Gründe. Sorry Hedda, auch ich war so frech deine Seite zu benutzen. Komme aber nicht an Ruth "ran" wenn sie anonym schreibt. Du wirst es uns bestimmt verzeihen. GLG nach DE und Hickory

      Löschen
    2. @ Ruth + Petra: Ich habe gar nichts dagegen, wenn ihr hier miteinander kommuniziert... Die Welt des www ist manchmal sooo klein und alle finden sich wieder!

      Löschen