Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 24. Januar 2012

Friday - Ladies Night

Wir haben nun Dienstag und unser langes Wochenende ist immer noch nicht vorbei... Die Kinder haben heute noch schulfrei, doch Helmuth ist leider schon wieder arbeiten gegangen.

Heute morgen war es draußen so neblig, das kennen wir von dem Wetter hier überhaupt nicht!!! Überhaupt hatten wir die letzten Tage irgendwie den Eindruck, wir wären zurück in unserer alten Heimat im Oberbergischen, da es immer wieder mal regnete ;-((( ! Na ja, wir wissen ja, das das nicht normal ist und das sich das bald wieder "zum Guten" wenden wird, haha. Heute Nachmittag soll es zum Glück wieder sonnig sein mit fast 18° C, Danke!!!

Das Wochenende fing am Freitag Nachmittag damit an, daß Ben einen Freund hier hatte zum Spielen und für ihn gibt es ja nichts Tolleres... Ich hatte Salzstangen gebacken, die ich abends zu meiner Ladies Night mitnehmen wollte.



Das ist das gleiche Rezept, mit dem ich letztens die Salzbrezeln gebacken hatte. Diesmal habe ich aber nur mit dem Teigrädchen Stangen geschnitten, da das einfach schneller geht, als immer wieder Brezeln auszustechen... Helmuth u. Tamara haben sich auch sehr gefreut, denn sie essen die auch sooo gerne.

Um halb sieben wurde ich dann von einer deutschen Freundin abgeholt und wir sind zum Haus von Jenny gefahren. Ein ganz tolles Haus übrigens mit einer Riesenküche und tollem Holzkamin im Wohnzimmer usw. Ich liebe es, immer wieder zu sehen, wie die Menschen hier so leben und vor allem, wie die Häuser eingerichtet sind. Das sieht nämlich immer ganz anders aus, als wir das von Deutschland her gewohnt sind ;-).

Wir waren insgesamt 7 Frauen, eine davon kannte ich noch nicht. Wir hatten so tolle Gespräche, viel gelacht, sehr gut gegessen, vorm Kamin gesessen, den Hund gestreichelt usw.... Die Gastgeberin hatte ein ganz tolles Hähnchenrezept gekocht und dazu sehr lecker gewürzte Vollkornnudeln. Mmhhh, das war so gut, ich hoffe, daß sie mir noch das Rezept zukommen läßt. Dazu gab es noch Salat und hinterher mehrere Kuchen und Schokosoße und Vanilleeis. Meine Salzstangen kamen auch sehr gut an. So etwas kannten sie natürlich nicht und eine von den Frauen sagte, das wären die besten Kräcker, die sie jemals gegessen hätte, lach. Kurz vor Mitternacht war ich dann - satt und zufrieden - wieder zu Hause...

Kommentare:

  1. ui das hoert sich wirklich nach einem sehr sehr tollen abend an das freut mich sehr fuer dich!

    AntwortenLöschen
  2. oh das klingt nach einem tollem Abend!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ja, finde ich auch. Du hast wirklich ein Glück solch tolle Bekanntschaften zu schließen. Da sind die Amis noch offener als die Canadier. Jedenfalls habe ich diese Erfahrung gemacht. Hier ist es nicht so ganz einfach. Ich würde es mir auch sehr wünschen. Méine Nachbar sind sehr nett aber alle noch älter als ich. Und über ein Gespräch übern Gartenzaun geht das nicht viel. Ansonsten bleibt man oft unter Deutschen. Wenn man natürlich Kinder hat entwickelt sich vieles über diese oder die Schule. Ich freue mich sehr für dich. LG

    AntwortenLöschen
  4. ich finde es toll wie schnell ihr euch eingelebt habt und wie ihr euer leben dadrüben meistert!!! ich wollte dir nochmal sagen ich finde es echt toll das du euren Übernachtungsgast mit dem Diabtes gestochen hast etc. ich bin Krankenschwester und ich finde vor allem in einen Finger zu stechen war am Anfang eine große überwindung!!! Also ich finde es echt toll damit kann man so einem Kind doch ne menge ermöglichen da sich ja viele Menschen vor sowas scheuen was ich auch verstehen kann aber man kann alles lernen.... ;=)
    ich verfolge euren blog schon länger und finde es echt toll wie viel ihr mit euren Kindern macht und das ihr das Leben dort auch wirklich lebt !
    liebe grüße Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, daß du hier auch gerne mitliest. Danke für das Kompliment. Ja es hat wirklich Überwindung gekostet, das "arme" schlafende Kind in den Finger zu stechen... Ich war aber auch sehr überrascht, wie viel es den Eltern bedeutete, daß wir das machen wollten!

      Wir machen immer wieder sehr gerne Ausflüge in die nähere und fernere Umgebung mit unseren Kindern. Es ist hier eine tolle Gegend, wo wir gelandet sind. Für uns ist das hier genau das Richtige, da wir schon immer sehr reiselustig waren. Unser Traum von America ist wahr geworden...

      Löschen
  5. @ Alle:

    Es war wirklich ein toller Abend besonders für mich, da ich als stay-at-home mom solche Abwechslungen echt liebe. Ich bin sehr froh, daß ich immer wieder solche Gelegenheiten bekomme... Meine größte "Hilfe" beim neue Kontakte knüpfen war wirklich Ben unser Elementary-School-kid!

    AntwortenLöschen